Abgeordneten-Check

Die deutsche Islamkonferenz ist abzuschaffen!

Islamlobbyismus stoppen!
Quelle: Zivile Allianz
Teilnehmer
66.680
Ziel
> 100.000

Petition

Wir fordern die Bundesregierung dazu auf, die deutsche Islamkonferenz abzuschaffen.

Durch die vorausgegangenen Islamkonferenzen wurden die Islamverbände politisch aufgewertet. Sie konnten Ansprüche und Privilegien formulieren. Hierzu gehören, die schrittweise Gleichstellung mit den christlichen Kirchen, die Einrichtung von Lehrstühlen für islamische Theologie, islamischer Religionsunterricht und ein Mitspracherecht über Fragen des Islam. Eine dementsprechende Gegenleistung haben die Islamverbände dafür nicht gebracht.

Die Bundesregierung setzt sich nun dafür ein, daß ein „deutscher Islam“ geschaffen werden soll. Diese absurden und nicht der Lebenswirklichkeit entsprechenden Forderungen sind samt und sonders abzulehnen. Die deutsche Islamkonferenz ist abzuschaffen.

Hintergrund

Die Islamkonferenz ist der falsche Ansatz um zu erreichen, daß sich Moslems grundgesetzkonform verhalten. Der Staat muß stattdessen verfassungsfeindliches Verhalten bekämpfen und eine Treue zur Verfassung durchsetzen. Die Religionsfreiheit ist kein schrankenloses gewährtes Grundecht.

Der Staat muß konkrete Maßnahmen gegen die Islamisierung ergreifen. Wie zum Beispiel die Auslandsfinanzierung von Moscheen verbieten. Moscheen müssen vom Verfassungsschutz überwacht und geschlossen werden, wenn dort zum Kampf gegen unsere Demokratie aufgerufen wird. Moslems durch die die Vergabe von Privilegien von einem anderen Religionsverständnis zu überzeugen, ist aussichtslos und im Kern verfassungswidrig.

Petition an Abgeordnete versenden

Bereits teilgenommen?

Verbreiten Sie diese Petition

Jetzt Petition an diese Abgeordneten versenden

Alle Antworten zu dieser Petition

hier ansehen

Spenden Sie für diese Kampagne

Quelle: Zivile Allianz

Die deutsche Islamkonferenz ist abzuschaffen!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Gerne informieren wir Sie über den Verlauf dieser und weiterer Aktionen.