Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Rundfunkbeitragspflicht abschaffen

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Scholz

Sehr geehrter Herr Scholz,

es ist allgemein beim Bürger angekommen, daß dem Fernsehen, Radio u auch anderen informativen Konstrukten nicht mehr das Vertrauen gebracht werden kann wie es mal hier etabliert war. Begriffe wie Lügenpresse kommen nicht von ungefähr ! Auch der Staat mit seinen öffentlichen Einrichtungen(ARD, ZDF) tut seinen Teil dazu. Sie unterscheiden sich in ihrem vermittelnden Stumpfsinn nicht von den Privaten, im Gegenteil, man hat den Eindruck es ist ein gewollter Stumpfsinn der vermittelt wird, eine gezielte Verblödung wie bei den Römern mit Brot+Spiele !! Einfach platt u ordinär u dümmlich was da geboten wird - es war mal anders , wohlgemerkt !!
Schlimm ist , der Bürger, jeder, hat die ganzen Einrichtungen u Anlagen bereits einmal finanziert u nun finanziert er die ganze chose erneut in Form von einer Art Dauer-Steuer , eine Dauerfinanzierung !! Kein Referendum hat stattgefunden - es wurde einfach diktiert. Es spielt keine Rolle ob man sich das Produzierte ansieht/anhört.
Und durch diese Geldschwämme sind besagte Anstalten auch nichtmehr der Qualität verschrieben, das Gegenteil : Nochmehr Heckmeck wird produziert. Es geht sogar soweit als würden wir nun in der DDR wohnen wo der Staat ungehemmt hetzend über alles was ihm nicht genehm ist bei dem Bürger ablegt. Kein Unterschid zwischen Information u persönliche Meinung der Anstalt !!! Bürger werden diffamiert wie seinerzeit Sarrazin, weil sie sich nicht dem Mainstream unterordneten, Bürgermeinungen u Proteste wie Pegida werden rückhaltlos bekämpft, neue Parteien wie die AfD werden sogar an ihrer demokratischen Arbeit u Eingliederung mit der Drohung des Verfassungsschutz behindert u das alles mit übernatürlichem, lautstarkem Getöse unserer eigenen Einrichtungen !

Ist das demokratisch ?

Und müssen wir das erneut bezahlen - unqualifizierten Journalismus - Staatspropaganda ?

Vielen Dank !