Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Bitte keine Bargeldabschaffung

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Bartke

Sehr geehrter Herr Bartke,

ich wende mich als sehr besorgter Bürger an Sie und bitte Sie, dass Sie sich zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürger und natürlich auch zu Ihrem eigenen Wohl zum Erhalt unseres Bargeldes einsetzen.

Ich möchte Sie fragen, ob Sie sich zu diesem Thema schon eine Meinung gebildet haben und wie Sie sich entschieden haben.

Ich sehe viele Nachteile auf uns zukommen, wenn das Bargeld abgeschafft würde. Wir wären komplett unter Kontrolle, jeder einzelne, kleine Einkauf, würde festgehalten und könnte vom Staat kontrolliert werden.
Es käme zu einer Negativzinspolitik, Enteignungen könnten mit einem Mausklick geschehen. Zudem käme es leichter zu Überschuldungen, da man bei alleiniger Kartenzahlung schneller den Überblick über seine Ausgaben verliert, als bei der Bezahlung mit Bargeld.
Wie sollen Kinder und Jugendliche dann den Umgang mit Geld lernen?

Ich bin zuversichtlich, dass Sie sich für den Erhalt unseres Bargeldes entscheiden werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Gerlach
Siegen

Betreff: Persönliche Verantwortung

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Bartke

Seh geehrter Herr Abgeordneter.
Als gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages und als Mitglied Ihrer Fraktion haben Sie eine extrem hohe persönliche Verantwortung.
Als Staatsürger Deutschlands, als Vater und als Unternehmer bin ich für mein Tun und Handeln zu 100 Prozent Verantwortlich - gegenüber meinem Land, meinen Kindern und meinem Team. Fühlen Sie sich ebenso persönlich Verantwortlich gegenüber Land, Kindern uns sich selbst, oder sind Sie nur Teil Ihrer Fraktion und dürfen nicht Ihrem Gewissen folgen ?



Mit bürgerlichen Gruß

Jörg Prophet

Betreff: Migrantenwahlrecht

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Bartke

Sehr geehrter Herr Bartke,
ich als Wählerin habe diverse Gerüchte gehört, weshalb ich mich heute an Sie wende:
kann ich davon ausgehen, dass Sie dem Wunsch nach Migrantenwahlrecht NICHT anschließen?
mit freundlichen Grüßen
Sonja Dengler

Betreff: Zensur/ Terrorismus

Demokratie | | Verfasst von

Frage an Herr Bartke

Sehr geehrter Herr Barke, mit Erstaunen sehe ich wahr, daß Sie anscheinend nicht gewillt sind, auf Anschreiben zu reagieren. Das ist für eine Demokratie ungewöhnlich, daß sich die Volksvertreter nicht mit dem Wahlvolk und dessen Sorgen, Wünsche und Anmerkungen auseinandersetzt. Bitte erklären Sie mir doch, warum Sie nicht zu sachbezogenen Themen Stellung nehmen? Immerhin werden Sie von uns als Steuerzahlern bezahlt. Wie Sie an den Auschwitz Prozessen ersehen können, werden manchmal Menschen noch für Taten die fast ein Menschenleben zurückliegen angeklagt und zur Verantwortung gezogen.
Deshalb ist es besonders wichtig, kritische Stimmen ernst zu nehmen und das eigene Handeln immer wieder zu überprüfen.
Insofern erwarte ich gern Ihre Antwort zu der Frage der Zensur in den sozialen Medien. Inwiefern ist das mit dem Grundgesetz vereinbar und inwiefern ist das demokratisch? Bitte setzen Sie sich dafür ein, daß die Meinungsfreiheit erhalten bleibt , die Einschränkungen rückgängig gemacht werden und unsere Demokratie nicht zu einer Diktatur verkommt.
Mit freundlichen Grüßen
Gudrun Klink

Betreff: Abschieben von Gefährdern und Migranten

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Bartke

Wss werden Sie tun, um endlich gewaltbereite Migranten abschieben zu können?
Was werden Sie tun, um endlich nichtbleibeberechtigte Migranten abzuschieben?
Haben Sie ein Gewissen gegenüber unserem Staat und den berechtigten Bedürfnissen seiner Bürger?