Entscheidungsträger

Josip Juratovic

Josip Juratovic Fotoquelle: SPD/Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0 (Zuschnitt)
Partei
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Ergebnis
Wohnort
Geburtstag
15.01.1959

Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Ihres Kommentars, zu den Wahlen in Mazedonien am 27.04.2014

Außenpolitik | | Verfasst von

Frage an Herr Juratovic

Sehr geehrter Herr Juratovic,

ich nehme Bezug auf Ihre Aussage und Analyse zu den Wahlen in Mazedonien, welche vor einigen Tagen statt gefunden haben.

Mich erzuernte Ihre Aussagen zu dem Ausgang der aktuellen Wahlen in Mazedonien. Ich finde es nicht richtig, dass Sie eine so einseitige Meinungsmache und Beurteilung zu dem Wahlausgang. Natuerlich wollten Sie damit mehr Ihre "Schwesterpartei" in Schutz nehmen vor Ihrem demoralisierenden "Wahldebakel".

Sie schreiben zudem, dass diese fuer das Land, aus meiner Sicht regulaer abgelaufenen Wahl ein Dabakel fuer das die Bevoelkerung und das Land in Zukunft waere. Das teile ich ebenfalls nicht mit Ihnen, da die neue und alte Regierung ein sehr grosses Investitionsvolumen auslaendischer Firmen mit sich gebracht hat fuer Mazedonien. Diese Verteuflung des aktuellen Wahlergebnisses, Ihrerseits grenzt m.E. nach an eine Ablenkung, von dem miserablen Misserfolg, der SDSM(SPD Partnerpartei) in Mazedonien.

Der wirtschaftliche Erfolg Mazedoniens ist seit Jahren auf einem guten Fundament basierend. Und es ist nicht ok, dass Sie von Deutschland aus als "Ex-Jugoslawe" und deutschem SPD-Politiker mit Kroatischen Wurzeln, ein so negatives Urteil, welches garantiert nicht der Wahrheit entspricht und sehr einseitig von Ihnen dargestellt wird.
Es bringt zudem mehr Schaden fuer unser Land und die komplette Region, als das Sie damit was positives bewirken!?! Oder was bezwecken Sie damit??

Ich fordere und bitte Sie hier um eine Stellungnahme und Klaerung zur Lage und zu diesem Thema.

Mit freundlichen Gruessen

Prinz Peter Koloski

Mobil: 0049 152 55709815
Email: princvonkoloski@googlemail.com