Für eine familienfreundliche Steuerpolitik

Diese Peition wurde 46.332 mal versendet

Diese Petition versenden

GERECHTIGKEIT FÜR FAMILIEN BEI STEUERN UND SOZIALABGABEN!

Wie fordern Sie auf, Familien finanziell gleichzustellen. Eltern sichern die Zukunft des Staates und seiner Sozialsysteme. Diese Leistung wird bis heute unzureichend anerkannt. Solange Eltern und kinderlose Paare annähernd gleich stark belastet werden, sind Familien benachteiligt. Die Gerechtigkeit gebietet, dass sie bei Steuern und Abgaben weniger belastet werden als kinderlose Paare. Kinderlose Paare sind im Alter besser versorgt als Eltern. Denn bis heute werden Erziehungszeiten bei der Rente nicht angemessen berücksichtigt.

Die Gefahr der Altersarmut insbesondere bei Frauen rührt nicht daher, dass sie zu wenig arbeiten, sondern dass ihre Familienarbeit finanziell nicht anerkannt wird. Der Staat braucht den Familien nichts zu geben. Es reicht völlig aus, wenn er ihnen von ihrem Einkommen mehr übriglässt. Die Familie muss wieder finanziell atmen können. Früher förderte der Bedarf an Altersvorsorge den Kinderwunsch; heute behindert er ihn. Der Staat darf nicht länger den Generationenvertrag brechen. Wir fordern Sie auf, die Bundesverfassungsge-richtsurteile zur finanziellen Gelichstellung der Familie von 1992 (»Trümmerfrauenurteil«) und 2002 (»Pflegeversicherungsurteil«) endlich umzusetzen. Familien brauchen mehr Netto vom Brutto. Deutlich mehr.

Antwort von Carina Konrad, MdB (FDP) befürwortet diese Petition

Sehr geehrte Damen und Herren,

ihre Frage beantworte ich wie folgt:

"Wir Freie Demokraten wollen Familien und Alleinerziehende entlasten. Dazu wollen wir den Kinder- und Auszubildendenfreibetrag sowie den Freibetrag für Alleinerziehende anheben. Auch die steuerliche Absetzbarkeit von Betreuungskosten, gesetzlichen Unterhaltsleistungen und haushaltsnahen Dienstleistungen wollen wir verbessern. Die Rahmenbedingungen für Frauen wollen wir verbessern. Weiterbildungen besonders im Sinne der Frauen familienfreundlicher auszugestalten und Mädchen und Frauen im MINT Bereich zu fördern sind dabei genau so wichtig wie mehr Transparenz bei der Bezahlung zu schaffen. Gleiche Bezahlung bei gleicher Leistung muss Ziel dieser Transparenz sein."

Mit freundlichen Grüßen

Carina Konrad

Zurück zu allen Antworten auf Petitionen von Carina Konrad, MdB (FDP)