Entscheidungsträger

Waltraud Wolff

Partei
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Ergebnis
Wohnort
Geburtstag
15.03.1956

Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Einlagensicherung

Finanzen | | Verfasst von

Frage an Frau Wolff

Einlagensicherung ist eine weitere Notwendigkeit aus der Aufgabe des Prinzips „no bail out“. Das heisst, des Prinzips der Verantwortung für politische Entscheidungen bei denen, die diese Entscheidung treffen. Und das bedeutet, jeder kann machen, was er will, zahlen müssen andere. Länder, die bisher bedenkenlos bzw. nach wahltaktischen Gesichtspunkten Wirtschaftspolitik gemacht haben, wollen jetzt andre Länder in die Haft dafür nehmen. Hier trifft es aber gezielt nur die Menschen, die zur Altersversorgung auf Sparformen angewiesen sind und das bisher auch angenommen haben. Wie wollen Sie denen in der nächsten Generationen erklären, daß Sie deren Sparvermögen leider einer destruktiven Europapolitik geopfert haben, von denen ohnehin in diesem Lande maximal 10% der Bevölkerung profitiert haben?