Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Sicherheit in der BRD

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Heck

Sehr geehrter Herr Heck,
zur derzeitigen Sicherheitslage in der BRD u.der EU möchte ich Ihnen hiermit 2 Fragen stellen. Haben Sie sich einmal die Mühe gemacht,sich mit dem derzeit dominierenden, militant-aggressiven Islam-auch mißverständlich Islamismus genannt-zu befassen oder gar einmal im Koran zu blättern (s.Sure 5;33 u.v.a. mehr)?Dort finden sich zahlreiche Erklärungen für das, was derzeit unsere Sicherheit so bedroht bzw. was z.Zt. unter unseren Augen passiert.
Und ganz aktuell: wie kann die Bundesregierung mit Hilfe Ihrer Partei das Einsickern muslimischer Gotteskämpfer (Terroristen) effektiv verhindern bzw. erschweren, d.h. wie effektiv sind die Außengrenzen der EUK u.der BRD gegen das Einwandernvon Djihadisten geschützt durch wirksame Kontrollen?
Für eine Beantwortung beider Fragen wäre ich als Bürger und Wähler Ihnen sehr dankbar.
MfG, MHanke

Betreff: Polizei- und Militärdiktatur oder Parteienstaat?

Politik | | Verfasst von

Frage an Herr Heck

Hat sich schon bis zu Ihnen rumgesprochen, daß der Willkommengruß der Merkel gegen nationales und europäisches Recht weder mit Gesinnungsethik und schon gar nichts mit Verantwortungsethik zu tun hat? Sprechen Sie auch noch von „Flüchtlingswelle“ oder benutzen sie den semantisch gebotenen Begriff „Einwanderungswelle“? Wissen Sie, daß allein in Afrika rd. 250 Mio. Menschen auf gepackten Koffern sitzen, um dem Ruf der Merkel zu folgen? Glauben Sie auch, daß der jetzigen Situation mit der Errichtung einer Polizei- und Militärdiktatur statt der jetzt vorhandenen Parteiendiktatur besser gedient ist? Nur wenn Sie alle Fragen richtig beantworten, dürfen Sie weiter ohne Rechtfertigungsdruck Parlamentarier sein, sonst müssen sie schleunigst raus, um für eine demokratische Regelung der vorliegenden Probleme Platz zu schaffen, es sei denn, es geht Ihnen nur um die Sicherung ihres Lebensunterhaltes einschließlich Pensionsanspruch!!!!

Betreff: Untersuchungsausschuss Merkel

Recht | | Verfasst von

Frage an Herr Heck

Sehr geehrter Herr Heck
Frau Merkel hat im Herbst 2015 im Alleingang angeordnet, die Grenzen nicht länger zu schützen und deutsches und europäisches Recht ohne jede Parlamentsbeteiligung im Wege der Selbstermächtigung außer Kraft gesetzt. Diesen Amtsmissbrauch und Rechtsbruch durch Frau Merkel halte ich für einen Riesenskandal, und ich fordere einen Untersuchungsausschuss Merkel. Unterstützen Sie Einsetzung eines solchen Ausschusses?

Betreff: Scharia

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Heck

Sehr geehrger Herr Heck, das OLG Bamberg stellt die Scharia vor deutsches Recht???
Unfaßbar! Werden wir Frauen jetzt auch bald öffentlich gesteinigt, wenn wir nicht fügsam sind?
Mit freundlichen Grüßen Eppenauer

Betreff: Rücktritt Frau Merkel

Politik | | Verfasst von

Frage an Herr Heck

Frau Merkel hat in den entscheidenden politischen Feldern versagt:
In der Energiepolitik hat sie den vorschnellen Ausstieg geprobt, der uns heute eine weiterhin zerstörte Umwelt zusätzlich zu weiteren Klimaveränderungen beschert, das alles nur zu selbst erzeugten Preissteigerungen, Endlagerkatastrophe und Störungskatastrophen bei Kernkraftwerken wurden politisch herbeigeredet, um einer Tyrannei der Mehrheit nach dem Munde zu reden und die Widerwahl zu sichern : Die Strompreise sind von 20,12 Cent / KWh von 2010 auf 28,46 Cent / KWh in 2015 gestiegen, um 41,45 % in 5 Jahren, das sind 8,29% p.a. Für die niedrigen Öl- und Gaspreise kann man sie nicht verantwortlich machen.
In der Europapolitik hat sie mit dem Spruch: Der Euro hat uns allen Wohlstand gebracht, die Leute getäuscht und bewusst in die Irre geführt, denn heute haben wir, wie seit den 90er Jahren vorausgesagt, eine gigantische Einkommens- und Vermögenskonzentration bei weniger als 10% der Bevölkerung und seit 2013 in diesem Lande (Agenda 2010) ein Absinken des Wohlstandes bei mehr als 90% der Menschen dieses Landes und eine schlimme und zunehmende Verarmung der Menschen in den mediterranen Ländern, die notwendige Sanierungsmaßnahmen in diesen Ländern ad absurdum führen. Das alles noch gepaart mit einer Verschuldung, die durch die Wirtschafts- und Finanzpolitik des Mario Draghi jetzt noch verstärkt wird und notwenige Haushaltssanierungen völlig aussichtslos erscheinen lässt.
In der Migrationspolitik hat sie gegen die Interessen der Menschen dieses Landes, unter Missachtung nachvollziehbaren geltenden nationalen und internationalen Rechts Menschen anderer Kulturen bedingungs- und grenzenlos eingeladen, die die Menschheit in gläubige Männer mit vollen Rechten, gläubige Frauen mit minderen Rechten sowie den Rest in Ungläubige, denen nicht mal unveräußerliche Menschenrechte zustehen, aufteilen und daraus auch gar kein Hehl machen? ( Vorstöße von Islamverbänden bei UNO und EU-Kommission) Und die nach dem 2. Weltkrieg durch Islamisten wie Hassan al Banna und Amin al Husseini den europäischen Faschismus adoptiert und Jahrzehnte in die Köpfe der Menschen verpflanzt haben? Die laufen jetzt schon durch unsere Straßen und schreien: Juden wieder ins Gas. Oder zeichnen uns US-amerikanischen Umfragen unter maghrebinischen Moslems ein falsches Bild, nach denen 70% die Juden (gemeint sind aber: Ungläubige) auch wieder ins Gas schicken möchten? Und auch Christen werden dort ja schon massenweise, zum Teil bestialisch, ermordet (Protestnoten von zahlreichen NGO´s). Hilft diese „Flüchtlingspolitik“ der Frau Merkel etwa den wahren Hilfsbedürftigen? Wohl kaum, denn die sitzen jetzt an der EU-Außengrenze fest oder fristen beim Türken Erdogan ein jämmerliches Dasein, der auch noch, wie ein Schlepper, ein Geschäftsmodell (EU-Mitgliedschaft eingeschlossen) daraus macht.
Ein völliges Versagen auch auf weiteren Politikfeldern, zum Beispiel der Familienpolitik, sind mehr als genug Gründe, für einen Verantwortungsethiker, vom politischen Amte zurückzutreten, auch wenn in dieser Parteienoligarchie der Einäugige unter lauter Blinden König ist: Ihr Rücktritt ist überfällig?