Entscheidungsträger

Niels Annen

Niels Annen Fotoquelle: SPD Hamburg/ flickr.com/ CC BY-NC-SA 2.0 (Ausschnitt)
Partei
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Ergebnis
Wohnort
Geburtstag
06.04.1973

Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Wie stehen Sie zur Bargeldobergrenze?

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Annen

Sehr geehrter Herr Annen,

wie stehen Sie zu der fortschreitenden Abschaffung des Bargelds?
Ich bin entsetzt, dass solche Pläne wie Bargeldobergrenzen ernsthaft diskutiert werden. Das ist ein fundamentaler Eingriff in die Freiheit der Menschen. Es ist offensichtlich, dass damit sämtliche Transaktionen überwach- und regelbar sind. Dagegen wehre ich mich entschieden.

Wie denken Sie?

Viele Grüße,
Harald Rieger

Betreff: Verbot der Suizidmitwirkung

Lebensrecht | | Verfasst von

Frage an Herr Annen

Sehr geehrter Herr Annen,
da nur der Entwurf von Prof. Dr. Sensburg die Sterbehilfe ablehnt, möchte ich Sie daher
bitten, bei der Abstimmung in Bundestag für diesen Entwurf zu stimmen.
Ich möchte auch in Zukunft in einer Gesellschaft leben ohne die Option einer Sterbehilfe.
Auch als Krankenschwester lehne ich das ab. Ich glaube auch, daß wir Menschen nicht
das Recht haben, uns das Leben zu nehmen, weil wir es uns auch nicht selbst gegeben haben.
Auch wenn man alt und krank ist, ist das kein Grund, ein Leben zu beenden.
"Du sollst nicht töten" : auch hat niemand das Recht sich selbst zu töten und auch kein Arzt oder
Angehöriger oder irgendeine andere Person sollte in den Zwiespalt gebracht werden,
jemandem zu unterstützen sich das Leben zu nehmen.
Wie werden Sie bei der Abstimmung im November entscheiden?
Ich wünsche Ihnen viel Weisheit für Ihre herausfordernde Aufgabe.

Mit freundlichen Grüßen

Julia Hortmann

Betreff: Ich habe ANGST!

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Annen

Sehr geehrter Herr Annen,

ich schicke ihnen diese Nachricht ohne zu erwarten das sie etwas bewirkt. Dennoch möchte ich sie Fragen: Haben wir kein Recht mehr auf ein sicheres Deutschland?

Ich möchte gleich klarstellen das ich nicht gegen Asyl bin, es ist die Aufgabe eines jeden wohlhabenden und sicheren Landes Frauen und Kindern, Kranken und gebrechlichen Schutz und die nötige Versorgung zukommen zu lassen die ihnen auf Grund von Krieg in ihrem Land verwehrt bleibt. ABER: Haben wir denn auschließlich die PFLICHT mit diesen Menschen
unseren Wohlstand zu teilen oder haben wir auch das RECHT BEDINGUNGEN daran zu knüpfen, wie zum Beispiel die bedingungslose Einhaltung unserer Gesetze, warum können wir nicht Straftätern Asyl verweigern, ist die Zuwanderung so dringend nötig das wir Vergewaltiger bei uns aufnehmen müssen. Wie sollen wir Menschen in unsere Kultur integrieren wenn diese sich in Asylunterkünften wegen ihrer Unterschiede Auseinandersetzungen liefern.

Ich habe kein Vertrauen mehr in unseren Staat.

Asyl ist wichtig und richtig aber nicht auf die Art und Weise wie Frau Merkel das berteibt. Bitte setzen Sie sich für ein konstruktives Misstrauensvotum ein!

Betreff: Rücktritt Merkel

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Annen

Sehr geehrter Herr Annen,

Bundeskanzlerin Merkel muss zurücktreten, weil sie zur ungezügelten Masseneinwanderung geradezu einlädt. Es ist unverantwortlich, was sie den Bürgern damit auf Jahrzehnte zumutet (höhere Arbeitlosenquote, Islamisierung Deutschlands bzw. Europas, enorme finanzielle Lasten auf Jahrzehnte, Gewalttätigkeit wird zunehmen, wenn sich der erste Frust und Enttäuschung bei den Zugewandernden einstellt....) Die Liste könnte man fortsetzen. Ich kann keine positiven Aspekte sehen, die negativen überwiegen bei weitem.
Was werden sie dagegen unternehmen?

Betreff: Asylwahnsinn

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Annen

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

so langsam erwache ich wieder aus der Schockstarre. Erklären Sie mir bitte wie es sein kann das eine einzelne Person (Bundekanzlerin Merkel, Abkürzung BKM) diverse Gesetze über den Haufen wirft ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden?

Wie kann es sein das Sie als Volksvertreter, den ich als meine Vertretung in das Parlament gewählt habe ungefragt(!) und ohne erkennbare Gegenwehr von Ihrer Seite übergangen wird. Das ist ein Staatsstreich, diese Person BKM, muß sofort vor ein ordentliches Gericht, wegen Hochverrat und Schleusertum. Die Grenzen sind immer noch offen, jeder kann unkontrolliert einreisen. Wo bitte sind wir dann noch ein souveräner Staat, wo ist Ihr Aufschrei? Wissen Sie denn wer hierher kommt, niemals, es ist zum verzweifeln!
Wenn ich auf den Flughafen gehe muß ich mich als unbescholtener Bürger diversen Kontrollen unterwerfen, das Ganze ist eine Farce. Mir fehlen die Worte.
Ich fordere Sie persönlich auf, tun Sie endlich etwas für die Stimme die ich Ihnen gegeben habe!
Ihr Wahlvolk wird Sie zur Rechenschaft ziehen! Auf jeden Fall bei der nächsten Wahl und hoffen Sie nicht auf die Vergesslichkeit des Bürgers. Diesmal wird das nicht mehr klappen, Sie haben alle zu hoch gepokert und überzogen!

Noch Hochachtungsvoll
Klaus Vetter