Susie Knoll / Pressefoto SPD / Ausschnitt

Metin Hakverdi

Frage stellen
Jahrgang
1969
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Parlament
Deutscher Bundestag

Frage und Antwort

Wirtschaft

Datum:
Verfasser:
Frage von Herr Stefan Hegner

Sehr geehrter Herr Hakverdi, muss ich davon ausgehen, dass die Abschaffung des Bargeldes genauso "alternativlos" ist wie die Rettung Griechenlands? Dabei finde ich es merkwürdig, dass sich die Die Schulden von Griechenland von dareinst unter 200 Mrd EUR nun auf über 300 Mrd EUR vergrößert haben. - Das verstehe ich nicht. Ist die Abschaffung des Bargelds nicht (und vielleicht vor allem) dem geschuldet, dass die EZB flächendeckend negative Zinsen durchsetzen kann und so am Ende den Bürger zum Konsum zwingt, um damit irgendwelche geldpolitischen Ziele zu erreichen? Ich finde schon schlimm genug, dass das aktuelle Zinsniveau dafür sorgt, dass meine Rente und meine private Zusatzversorgung in 25 Jahren, wenn ich sie brauche kaum den Wert erreicht, der dann erforderlich wäre. - Das ist Altersarmut durch die Hintertür der EZB. Bitte kämpfen Sie für die Erhaltung des Bargeldes und die Erhöhung der Zinsen auf ein "normales" Niveau. Mit besten Grüßen aus Löhne, Stefan U. Hegner

Susie Knoll / Pressefoto SPD / Ausschnitt

Antwort von Metin Hakverdi

[NOCH KEINE ANTWORT]

Zurück zum Profil