Individuelle Frage

#Demokratie

Frage von Gudrun Klink

Sehr geehrter Herr Barke, mit Erstaunen sehe ich wahr, daß Sie anscheinend nicht gewillt sind, auf Anschreiben zu reagieren. Das ist für eine Demokratie ungewöhnlich, daß sich die Volksvertreter nicht mit dem Wahlvolk und dessen Sorgen, Wünsche und Anmerkungen auseinandersetzt. Bitte erklären Sie mir doch, warum Sie nicht zu sachbezogenen Themen Stellung nehmen? Immerhin werden Sie von uns als Steuerzahlern bezahlt. Wie Sie an den Auschwitz Prozessen ersehen können, werden manchmal Menschen noch für Taten die fast ein Menschenleben zurückliegen angeklagt und zur Verantwortung gezogen.
Deshalb ist es besonders wichtig, kritische Stimmen ernst zu nehmen und das eigene Handeln immer wieder zu überprüfen.
Insofern erwarte ich gern Ihre Antwort zu der Frage der Zensur in den sozialen Medien. Inwiefern ist das mit dem Grundgesetz vereinbar und inwiefern ist das demokratisch? Bitte setzen Sie sich dafür ein, daß die Meinungsfreiheit erhalten bleibt , die Einschränkungen rückgängig gemacht werden und unsere Demokratie nicht zu einer Diktatur verkommt.
Mit freundlichen Grüßen
Gudrun Klink

Antwot von Matthias Bartke, MdB (SPD)

[NOCH KEINE ANTWORT]

Zurück zu allen Antworten auf Petitionen von Matthias Bartke, MdB (SPD)

Susie Knoll / spdfraktion.de / Pressebild / Ausschnitt