Individuelle Frage

#Wirtschaft

Frage von Harald Neuling

Sehr geehrter Herr Bartke,

ich schicke ihnen diese Nachricht ohne zu erwarten das sie etwas bewirkt. Dennoch möchte ich sie Fragen: Haben wir kein Recht mehr auf ein sicheres Deutschland?

Ich möchte gleich klarstellen das ich nicht gegen Asyl bin, es ist die Aufgabe eines jeden wohlhabenden und sicheren Landes Frauen und Kindern, Kranken und gebrechlichen Schutz und die nötige Versorgung zukommen zu lassen die ihnen auf Grund von Krieg in ihrem Land verwehrt bleibt. ABER: Haben wir denn auschließlich die PFLICHT mit diesen Menschen
unseren Wohlstand zu teilen oder haben wir auch das RECHT BEDINGUNGEN daran zu knüpfen, wie zum Beispiel die bedingungslose Einhaltung unserer Gesetze, warum können wir nicht Straftätern Asyl verweigern, ist die Zuwanderung so dringend nötig das wir Vergewaltiger bei uns aufnehmen müssen. Wie sollen wir Menschen in unsere Kultur integrieren wenn diese sich in Asylunterkünften wegen ihrer Unterschiede Auseinandersetzungen liefern.

Ich habe kein Vertrauen mehr in unseren Staat.

Asyl ist wichtig und richtig aber nicht auf die Art und Weise wie Frau Merkel das berteibt. Bitte setzen Sie sich für ein konstruktives Misstrauensvotum ein!

Antwot von Matthias Bartke, MdB (SPD)

[NOCH KEINE ANTWORT]

Zurück zu allen Antworten auf Petitionen von Matthias Bartke, MdB (SPD)

Susie Knoll / spdfraktion.de / Pressebild / Ausschnitt