Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Ansinnen des Herrn Lammert

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Frau Albsteiger

Sehr geehrte Frau Albsteiger,
mit großer Besorgnis lese ich von den Bestrebungen des Herrn Norbert Lammert, Deutschland zugunsten eines Einheitsgebildes als souveränen Staat aufzugeben.
Das zeugt meiner Ansicht nach entweder von Geltungsdrang, den man – auch gegen sein eigenes Land zugunsten von Zustimmung in einem Gremium – unüberprüft und völlig unkritisch auslebt oder einfach nur politischer Dummheit gepaart mit einem sehr guten finanziellen Auskommen.
Ich frage Sie: Sind Sie über den vollen Umfang seines Bestrebens und dessen Weiterungen informiert? Und sind Sie willens, sich kritisch damit auseinanderzusetzen und gegebenenfalls auch eine unopportune Haltung einzunehmen. Ich bitte Sie dringend, die Interessen Ihrer Nation, die sie letztendlich zu einer Entscheidungsträgerin in der Europäischen Union gemacht hat, kritisch und gewissenhaft zu vertreten und Herrn Lammert zu zeigen, dass er seine Profilierungswünsche nicht zu unseren Lasten ausagieren darf. Sie sind noch ziemlich jung, haben vielleicht noch keine Kinder, denen Sie eine sichere Zukunft und eine politische Indentität ermöglichen wollen. Dennoch hoffe ich, dass Sie als Amtsinhaberin die politische Weitsicht haben, Ihr Votum klug, zukunftsfähig und ohne Rücksicht auf kleine persönliche Interessen und Vorteile abzugeben.
Fühlen Sie sich zu dieser politischen Handlung in der Lage?
Mit freundlichem Gruß Beate Wallerius

Betreff: bürgerrechte

Bürgerrechte | | Verfasst von

Frage an Frau Albsteiger

Sehr geehrte Frau / Herr Politikerin,
glauben Sie nicht, dass Sie mit der hier betriebenen faktischen Abschaffung der Nationalstaaten - wieder einmal ohne vorherige Volksabstimmung - eindeutig Ihre Kompetenzen überschreiten? Politiker Lammert handelt nicht in meinem Namen und ich lehne einen europäischen Einheitsstaat rigoros ab! Die EU schafft nur Probleme und löst diese nicht, wie uns eingeredet werden soll.
Hochachtungsvoll

Betreff: EU

Politik | | Verfasst von

Frage an Frau Albsteiger

Sehr geehrte Frau Abgeordnete!


Was halten Sie von der Forderung von Bundestagspräsident Norbert Lammert, Deutschland zugunsten der "Vereinigten Staaten von Europa" abzuschaffen?

Falls Sie seine antipatriotischen Pläne nicht gutheißen: (Wie) gedenken Sie sich gegen diese Pläne einzusetzen?

Nicht zuletzt: Warum wird seine Forderung in den deutschen Medien komplett totgeschwiegen? Soll hier etwas am Willen der ach so mündigen Bürger vorbei entschieden werden? (...in einem Land, in dem doch angeblich alle politische Gewalt vom Volke ausgeht.)


Mit freundlichen Grüßen
Stefan Langhammer

Betreff: Merkel Untersuchungsausschuss

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Frau Albsteiger

Ich fordere, dass ein Untersuchungsausschuss im deutschen Bundestag eingesetzt wird, der die Fehlentscheidungen und Rechtsbrüche der Regierung Merkel aufarbeitet. Insbesondere sollen die Hintergründe der Entscheidung der Bundeskanzlerin vom September 2015 untersucht werden, die Grenzen nicht länger zu kontrollieren. Das ist einer der größten Skandale der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Zu diesem Zweck sollen der relevante Email-Verkehr und die SMS-Nachrichten der Bundeskanzlerin, die Protokolle und alle sonstigen verfügbaren Dokumente des Kanzleramtes und der Ministerien veröffentlicht und die an der Entscheidung Beteiligten als Zeugen vernommen werden. Die Bundeskanzlerin und andere politische Verantwortliche müssen sich für ihr Handeln politisch und juristisch - auch strafrechtlich - verantworten.

Was werden Sie unternehmen, damit die Rechtsbrüche aufhören? Werden Sie diesem Verfahren zustimmen? Wie können Sie die Rechtsbrüche mit Ihrer Verpflichtung gegenüber unserem Land tolieren?

Betreff: Rundfunkgebühren

Kultur und Medien | | Verfasst von

Frage an Frau Albsteiger

Sehr geehrte Frau Albsteiger,
aus den Medien (nicht den öffentlich rechtlichen) habe ich erfahren, dass es seitens der ARD Überlegungen gibt, die Höhe der Zwangsgebühren der GEZ an das Bruttoinlandsprodukt zu koppeln.Von der Wertigkeit der Programmgestaltung mal ganz abgesehen, auch von der nicht immer objektiven journalistischen Themendarstellung möchte ich für mich meine demokratischen Rechte geltend machen, mich für oder gegen etwas zu entscheiden. Dazu gehören die Rundfunkgebühren. Wie ist Ihre Haltung zu dem Vorstoß der ARD? Kann ich damit rechnen, dass Sie sich für die Abschaffung der Zwangsgebühren einsetzen werden?
Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Viele Grüße
Silvia Bauer