Stellen Sie hier Ihre Frage

Hilfe & Information


Um eine Frage an den Entscheidungsträger zu stellen, geben Sie bitte Ihren Namen und eine gültige Emailadresse an. Es wird Ihnen nach Absendung der Frage eine Email mit einem Link zur Freischaltung zugeschickt.

Die Fragesteller sind angehalten, ihre Fragen sachbezogen, höflich und prägnant zu formulieren und sich im Rahmen der gegebenen Rechtsordnung zu halten.

Alle auf Abgeordneten-Check.de gestellten Fragen werden von einer Redaktion gegengelesen und erst danach freigeschaltet. Die Redaktion behält sich vor, sachfremde oder der Netiquette nicht entsprechende Fragen nicht freizuschalten.

Leitfaden zur Freischaltung

Fragen & Antworten

Betreff: Bargeldverbot/Rentenreform/Waffengeschäfte

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Gerig

Sehr geehrter herr Gerig,

bitte setzen Sie sich mit aller Kraft für die Beibehaltung des Bargeldes ein.
Denn es bedeutet Handlungsfreiheit für die Leute. Egal, wo man hinschaut: Es sollen immer mehr Freiheiten beschnitten werden; zuvorderst zum Vorteil einer sogenannten "Wirtschaft".
Um Banken zu "retten".
Die Wirtschaft und auch das Geld als universelles Ttauschmittel sind für die Leute da und nicht, damit sich diverse gierige Kräfte daran bereichern (Verteilung von fleißig nach reich). Die Banken, die uns alle durch Bargeldverbot und Minuszinsen
langsam, aber sicher enteignen wollen sind nichts anderes als Angestellte des Volkes. Als solche stehen ihnen dergleichen Eigenmächtigkeiten nicht zu.

Das Rentensystem gehört schon lange von Grund auf reformiert. Es kann nicht sein, daß man nach langen Jahren rechtschaffener Arbeit die Früchte, also die Rente, immer spärlicher sprießen. Um Mißwirtschaft auf Regierungsebene und demografische Veränderungen aufzufangen
werden auch noch die Renten besteuert (dieses Geld wurde schon einmal versteuert; daß dies rechtens sei erzählt mir niemand! (hier beziehe ich mich auf Naturrecht, Ethik, Moral und Logik; alle, aber auch alle geschriebenen Gesetzestexte sind im Grunde nur ein "Phantasieprodukt")).
Die demografischen Verhältnisse verändern sich, keine Frage. Hier ist bei den
Möglichkeiten, Kinderwunsch zu verwirklichen bzw. Familien zu unterhalten anzusetzen.
Nach Verbesserung der (auch finanziellen) Gegebenheiten, der Abschaffung dieses perversen Genderismus, der Einmischung des Staates in die Erziehung etc. wird sich die Alterspyramide wieder drehen. Dieses Problem ist mit Einwanderung nicht zu lösen. Würde doch, um die Alterspyramide mittels Einwanderung umzudrehen, eine jährliche(!) Zuwanderung von mindestens 1,25 Mio. Menschen über viele, viele Jahre erfordern.
Jetzt ist es schwierig - warum also wurde solange mit einer tiefgreifenden Reform gewartet und statt dessen das Volk drangsaliert?

Zum Thema Waffengeschäfte kann ich nur eins sagen:
Abschaffen, lieber gestern als heute. Kriegswaffen jeglicher Art sind zu ächten. Mir fällt kein einziger vernünftiger Grund ein, weswegen sie ein Existenzrecht haben sollten.

Ich hoffe, meine Ausführungen können Sie dazu bewegen, sich verstärkt für das Volk einzusetzen.

Mfg

Betreff: Rücktritt Merkel

Politik | | Verfasst von

Frage an Herr Gerig

Wie lange wolle Sie zu Merkel stehen, die permanent im Alleingang Recht und Gesetz bricht??
Die CDU Bundestagsabgeordneten werden alle in die Opposition gehen...zu Recht..
wenn sie diese Frau wieder als Kanzlerkandidatin weiter unterstützen

Betreff: Flüchtlinge

Politik | | Verfasst von

Frage an Herr Gerig

Wissen Sie, wie viel Einwohner Afrika und Vorderasien haben und wie viel Flüchtlinge zurzeit allein in Syrien unterwegs sind? Ist Ihnen bekannt, dass 75% der moslemischen Bevölkerung Nordafrikas nach einer amerikanischen Umfrage für eine Auslöschung von Konvertiten, Christen und Juden sind? Ferner, dass im Nahen Osten und Nordafrika Organisationen wie Hisbollah, Hamas und die Muslimbrüder mit mehrheitlicher Unterstützung staatsbildend tätig sind und sich auf den Geist der Hitler-Freunde Amin al Husseini, dessen Ziehkind Arafat und Gründer der Muslimbrüder al Banna berufen, die den Kampf Hitlers zur Ausrottung minderer Rassen wie Juden, Zigeuner, Lesben und Schwulen sowie sonstigen nicht Lebensfähigen (Behinderten z.B.) und Nichtmoslems fortsetzen wollen? Letztendlich nach der Endlösung der Judenfrage auch die Endlösung des humanistischen Menschenbildes planen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Die Menschen aus den Herkunftsländer sind in ihren Bildungseinrichtungen Jahrzehnte lang so indoktriniert worden. Al Banna über al Husseini: „Der Mufti ist so viel wert wie eine ganze Nation. Der Mufti ist Palästina, und Palästina ist der Mufti. O Amin! Was bist Du doch für ein großer, unbeugsamer, großartiger Mann! Hitlers und Mussolinis Niederlage hat Dich nicht geschreckt. Was für ein Held, was für ein Wunder von Mann. Wir wollen wissen, was die arabische Jugend, Kabinettsminister, reiche Leute und die Fürsten von Palästina, Syrien, Irak, Tunesien, Marokko und Tripolis tun werden, um dieses Helden würdig zu sein, ja dieses Helden, der mit der Hilfe Hitlers und Deutschlands ein Empire herausforderte und gegen den Zionismus kämpfte. Deutschland und Hitler sind nicht mehr, aber Amin el-Husseini wird den Kampf fortsetzen“ – Wollen Sie solche Leute in unser Land holen- Wollen Sie die alle umerziehen, wie die naive luxemburgische Erziehungsministerin? Wenn nein, dann treten Sie mit Frau Merkel zurück, ehe Sie noch weiteren Schaden anrichten – er ist jetzt schon groß genug.

Betreff: Rücktritt der Kanzlerin

Wirtschaft | | Verfasst von

Frage an Herr Gerig

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

Frau Merkels Flüchtlingspolitik ist eine Katastrophe. Deutschland braucht vor allem gut qualifizierte Arbeitskräfte. Deutschland braucht keinen ungesteuerten Zustrom von Flüchtlingen. Es ist noch dazu sattsam bekannt, daß Menschen mit islamischem Hintergrund sich erschwert eingliedern. Wir brauchen ein Einwanderungsgesetz, das unsere Bedürfnisse berücksichtigt.

Deutschlands Sinn kann nicht darin bestehen, daß wir der Zahlmeister Europas sind, nach dem Motto „außer Spesen nichts gewesen“. Europa muß der Idee nach ein Bundesstaat sein, wo alle bereit sind zu geben und sich an den finanziellen Pflichten der Gemeinschaft zu beteiligen. Es kann nicht sein, daß viele Länder am finanziellen Tropf von Deutschland hängen. Aber vor allem muß Europa demokratischer werden. Wo sind da die Ideen der Kanzlerin? Als Bürgerin bin ich immer weniger geneigt, den europäischen Gedanken mitzutragen, wenn er doch nur darin besteht, uns finanziell zu schröpfen. Es kann nicht sein, daß wir als deutsche Sparer immer weiter kalt enteignet werden. Die Niedrigzinspolitik hat uns sowieso um Milliarden an Erträgen aus Zinsen gebracht. Nun sollen auch noch die Spareinlagen Europa zum Opfer fallen.

Wo ist der Schutz der Grundrechte? Merkel war unfähig, die NSA-Affaire zu handhaben! Wir Menschen und unsere Wirtschaftsunternehmen werden weiterhin abgehört und ausspioniert von unseren politischen Verbündeten. Die Grundrechte werden weiter eingeschränkt, siehe Vertrag von Lissabon, mit der Wiedereinführung der Todesstrafe. Daß Frau Merkel in der Flüchtlingspolitik laufend das Grundgesetzt bricht, ist nicht hinnehmbar. Ich erkenne bei ihr weder eine demokratische Gesinnung noch eine Rechtstreue, und keine Loyalität unseren Bürgern gegenüber.

Daß das CETA-Abkommen mit den geheimen Schiedsgerichteten nun ratifiziert wurde, ist auch Frau Merkels politisches Werk. Auf Dauer werden unsere sozialen und Umweltstandards damit verunmöglicht, wir werden zum Spielball fremder, vor allem US-amerikanischer Wirtschaftsinteressen. Dieses Werk ist meiner Auffassung nach grundgesetzwidrig.

Ich will auch keine Zwangsenteignung zur Unterbringung von den Flüchlingsströmen erleben, wie sie angeblich sogar in der CDU schon diskutiert wird. Die Attentate von Paris zeigen, wohin uns der ungesteuerte Einstrom von Flüchtlingen geführt hat. Frau Merkel trägt durch ihre Politik daran eine erhebliche Mitschuld. Frau Merkel handelt gegen unsere Interessen. Sie stellt eine Gefahr für Deutschland dar.

Darum muß Frau Merkel entmachtet werden. Setzen Sie sich für ein konstruktives Mißtrauensvotum ein?


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Susanne Hilken

Betreff: Merkel - Rücktritt

Politik | | Verfasst von

Frage an Herr Gerig

Sehr geehrter Herr Gerig,

Merkel Rücktritt!
Das hat unser Volk nicht verdient!
Noch nie wurde eine so desaströse Politik betrieben.
Täglich mehr als 10.000 neue Flüchtlinge sind für unser Gemeinwesen in keiner Weise verkraftbar.
Unsere Gesellschaft steht vor dem Umkippen – ich kenne keinen Menschen aus meiner Umgebung, der nicht sehr betroffen ist und diese Politik vollkommen ablehnt.

Wie soll es weiter gehen?

Was sagen Ihre Mitbürger in Ihrem Wahlkreis zu dieser Situation?

Ich verfolge seit Jahrzehnten die politische und gesellschaftliche Lage in unserem Land.
Der größte Pessimist hätte vor einem Jahr die jetzige Situation nicht vorhersehen können.

Diese Politik muss sofort geändert werden – die Zeit drängt.
Zur Zeit werden die relevanten Gesetze von der Regierung Merkel gebrochen. Andere EU-Staaten sind schockiert über diesen Alleingang Deutschlands. Normalerweise müsste Frau Merkel vor ein Gericht gestellt werden – leider haben wir keine unabhängige Justiz!
Die Kanzlerin Merkel muss über ein konstruktives Misstrauensvotum gestoppt werden.
Frau Merkel ist offenbar nicht in der Lage die Situation zu erkennen und freiwillig Platz zu machen für eine Kehrtwende in der Politik!
In nahezu allen Politikfeldern hat die Regierung unter Merkel extrem schlechte Arbeit zum Schaden des deutschen Volkes geleistet – es ist wirklich unfassbar!

Helfen Sie mit Frau Merkel jetzt zu stoppen!

Ich wage folgende Prognose:
Wird diese verhängnisvolle Politik so weiter geführt, führen Sie unser Land in die Anarchie und in den Bürgerkrieg.
Wollen Sie das?
Geben Sie sich einen Ruck und handeln Sie wozu Sie von der deutschen Bevölkerung gewählt worden sind. Setzen Sie sich für die Belange der eigenen Bevölkerung ein!

In diesem Sinne grüße ich Sie.

Hartmut Petzoldt